WDR4300 mit 2 Richtantennen


#1

Hallo Leute,

ich habe mittlerweile meinen dritten Knoten in Betrieb zzgl. einer VM als VPN-Offloader. Der dritte Knoten steht jetzt etwas weiter vom Haus weg und hat daher kein sehr optimales Signal, wobei dies nur gefühlt ist.

Da komme ich zu meiner ersten Frage: Wie kann ich die wirkliche Signalqualität des Mesh-Netzwerks eigentlich abfragen?

Ich habe mir zwei 14dbi Panel-Antennen bestellt und damit 2 der 3 Antennen des WDR4300 ausgetauscht. Ziel ist es, mit der einen das Mesh-Netzwerk aus dem Haus anzuzapfen und mit der zweiten in die entgegengesetzte Richtung das eigentliche Nutzernetzwerk anzubieten. Ziel ist ein etwas erhöht liegendes Grundstück, auf dem das Netzwerk verfügbar werden soll, leider ohne weiteren Router als Gegenstelle.

Zweite Frage: Habt Ihr Tips zum präzisen Ausrichten der Antennen?
Dritte Frage: Muss in der Konfig des Routers etwas angepasst werden? Wenn ja, wie und was genau?

Dank Euch!

Gruß, Jan


#2

Die signalqualität kannst du im diagramm sehen, wenn du beispielsweise auf die adresse http://nextnode.ffbin gehst, während du im freifunk netz bist. Dann bist du auf der statusseite des routers mit dem du verbunden bist.
Im live diagramm siehst du dann die qualität,
so -40dBm Dämpfung ist gut bei -90dBm ist es quasi nicht mehr nutzbar. Weniger ist besser. Das hilft beim ausrichten.

Was die frage nach der konfiguration angeht, viel tun musst du eigentlich nicht, nur bei manchen ubiquity geräten stimmen die standard werte nicht.


#3

Hallo Ruben,

danke Dir für Deine Antwort. Das mit der Seite http://nextnode.ffbin habe ich bereits herausgefunden und das klappt auch soweit, ich komme immerhin auf -70dBm. Ich habe nur z.T. extrem niedrigen Durchsatz über WLAN und irgendwie das Gefühl, als wenn sich der Router uneins ist, welche Antenne er wofür nehmen soll. Kann es sein, dass ich durch die unterschiedlichen Ausrichtungen der Antennen MIMO schlicht so störe, dass das gesamte Konstrukt eigentlich Mist ist? Kann man MIMO ausschalten, würde das überhaupt helfen?


#4

Ist der Datendurchsatz auch schlecht wenn du nah am router bist oder nur auf dem grundstück was versorgt werden soll?

Problem könnte auch sein das du durch die stärkere Antenne das WLAN siehst aber das Gerät was das WLAN nutzen möchte nicht genug Leistung hat um Daten an den Router zu senden


#5

Hallo Dominic,

sorry, ich habe Deine Nachricht gerade erst gesehen.

Nein, solche Effekte kann ich nicht beobachten.

Gruß, Jan